Ein beispielloser Sportler räumt ab

Hans-Peter Durst in Vorbereitungsphase für Paralympics


Der Paracycling-Weltmeister und frisch gebackene Sportler des Jahres 2011, Hans-Peter Durst, ist ein Phänomen und feiert einen Erfolg nach dem nächsten. Deutscher Meister im Parathriathlon, in Supersprint und der Mitteldistanz. Im Paracycling gewann er vier Europacups und nahm am Weltcup-Finale in Kanada teil.

Bis dahin war es kein einfacher Weg für den lebensfrohen Familienmenschen. Im Jahr 1994 veränderte sich sein Leben nach einem schweren Verkehrsunfall drastisch. Knapp ein Jahr Klinikaufenthalt, begleitet von vielen Operationen und Schmerzen. Noch heute leidet Hans-Peter Durst unter Gleichgewichtsstörungen, einem zeitweise tauben rechten Bein und eingeschränktem Reaktionsvermögen. 

Eiserner Wille und hartes, kontinuierliches Ausdauertraining haben ihn mit Unterstützung von Ärzten, Physiotherapeuten, Freunden und der Familie dahin gebracht, wo er heute steht: Am Ziel seiner sportlichen Träume. Durch das regelmäßige Aufbau-Wintertraining sowie physiotherapeutische Maßnahmen konnte Orthomed auch einen kleinen Teil dazu beitragen.

Die Teilnahme an den Paralympics im September 2012 in London ist zum greifen nah. Und auch die Chancen für den amtierenden Weltmeister stehen gut, wieder ganz vorne mit dabei zu sein, oder vielleicht sogar als Sieger hervor zu gehen. 



« Zurück zur Übersicht